Samstag, 4. Dezember 2010

BRRRRRRRRRRR HARTES KALTES BROT

Zum ersten mal zum Verkauf auf einem Weihnachtsmarkt mit Ines Seifentier ,bei minus  12 Grad und gefühlten minus 50 Grad!Zum Glück gab es in der Nähe einen warmen Laden mit Decken die wir uns dann trotz 4 Paar Hosen und 5 Pullis umwarfen.Ohne Heikes( Mohairzicke) Öfele wären wir glatt weg erfroren.Das war ein hartes Brot gestern.So haben wir uns das nicht vorgestellt.Trotz super Kullise haben wir für uns beschlossen,dass diese Art von Verkauf für uns nicht geeignet ist und wir uns lieber von unserem Öfele zu Hause den Rücken wärmen lassen.Hut ab,vor allen Weihnachtsbudenleute die bei dieser Kälte uns die Adventszeit versüßen.
Ganz lieben Gruß

Claudia

Kommentare:

  1. ...ich hab letzte Woche auch ein paar Stunden auf dem Weihnachtsmarkt geholfen, und es ist wirklich wie du sagst, kalt und letzte Woche war es ja nicht so schlimm wie gestern, wünsch dir, dass du bald wieder richtig aufgetaut bist.

    LG lilu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Oh wow, Hut ab, vor euch... Bei so`ner Kälte.
    Aber der Verkaufsstand sieht toll aus.
    GLG claudia

    AntwortenLöschen
  3. hallo Filzi,

    bin immer no net auf dem Damm - friere, hab Kopfweh und überhaupt - soooo hab ich mir mein Leben nicht vorgestellt!!!! Auch ich seh die Marktleutchen draußen jetzt von einer ganz anderen Seite an...

    Geh jetzt in mein warmes Betti und lass den Rest feiern....

    Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  4. Naaa, bist du wieder aufgetaut?
    Hoffentlich gibt's keine Spätfolgen! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen